Winterprüfung 2012 / 2013 im Bereich Elektrotechnik

Winterprüfung 2012 / 2013 im Bereich Elektrotechnik an der Gewerblichen Schule Bad Mergentheim 

Industrie- und Handwerksbetriebe der Region bekommen ausgebildeten Nachwuchs im Bereich der Elektrotechnik nach dreieinhalb Jahren in Gewerblicher Schule und Betrieb im Rahmen des Dualen Systems. Nicht weniger als siebzig Fachkräfte wurden vor wenigen Tagen durch Oberstudiendirektorin Edeltraud Smolka aus der GSM entlassen. Dabei stellte die Schulleiterin den ersten Leitsatz des schulischen Leitbildes in den Vordergrund, der da lautet: „Wir lernen und lehren an unserer Schule engagiert und erfolgsorientiert.“ Dies beziehe sich sowohl auf die Lernenden als auch auf die Lehrenden, denen sie für ihr großes Engagement herzlich dankte.

Gruppenbild

Klasse E4ME (Ausbildungsberuf: Mechatroniker/-in) – 27 Prüflinge – 

Das Ergebnis dieser Teamleistung könne sich wahrlich sehen lassen im Zusammenwirken zwischen Ausbilder, Auszubildenden, Lehrkräften und Eltern. Das stärkste Kontingent stellten die Mechatroniker mit dem besten Durchschnitt bei acht Preisen und sieben Belobigungen, gefolgt von den Betriebstechnikern, den Elektronikern für Geräte und Systeme sowie den Energie- und Gebäudetechnikern, die ebenfalls herausragende Leistungen boten, was ja die Klassendurchschnitte von 2,3 bis 2,6 eindrucksvoll bestätigen. Insgesamt konnten 26 Preise und 15 Belobigungen vergeben werden, also erhielten knapp 57 Prozent der Prüflinge eine Auszeichnung. Doch schon richtete Frau Smolka den Fokus auf die Zukunft nach dem Motto „Wer rastet, der rostet.“ Nicht ausruhen und zurücklehnen sei nun angesagt.

Gruppenbild

Klasse E4BT (Ausbildungsberuf: Elektroniker/-in: Betriebstechnik) – 13 Prüflinge – 

Nach kurzer Feierpause gelte es bereits wieder, das lebenslange Lernen ins Visier zu nehmen. “Wer die Lorbeeren nicht auf dem Kopf trägt, sondern sich darauf ausruht, der hat diese an der falschen Stelle,“ mahnte die Schulleiterin, um jedoch gleich zu ergänzen: „Bei Ihnen bin ich zuversichtlich, dass Ihnen das nicht passiert und sie auch in Zukunft weiterlernen werden.“ Denn nur wer neugierig, offen, engagiert und motiviert sei, könne angemessen auf berufliche und private Herausforderungen reagieren.

Gruppenbild

Klasse E4GS (Ausbildungsberuf: Elektroniker/-in: Geräte und Systeme) – 18 Prüflinge –Klasse E3FI1 (Ausbildungsberuf: Fachinformatiker. Anwendungsentwicklung – vorzeitige Prüfung) – 3 Prüflinge – 

Dann verhieß sie den Ausscheidenden noch eine rosige Zukunft: „Mit Ihrer Ausbildung gehören Sie zu den Besten, die in Zukunft kräftig umworben werden.“ Sie warb für die Weiterbildungsangebote der Schule, vor allem die Technikerschule für Datentechnik sowie die Möglichkeit, den Abschluss der Fachhochschule nachzuholen oder andere berufsbegleitende Weiterbildungsangebote wahrzunehmen.

Gruppenbild

Klasse E4EG (Ausbildungsberuf: Elektroniker/-in: Energie- und Gebäudetechnik) – 21 Prüflinge –

error: Der Inhalt ist geschützt !!