Bildungsangebot

2-jährige Berufsfachschule

Begrüßung Abteilungsleiter

Verehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Besucherin und lieber Besucher der Homepage der Zweijährigen Berufsfachschule, ich möchte Sie herzlich begrüßen und mich für Ihr Interesse an unserer Schule bedanken. Ich möchte Sie bei der Schulwahl, die eine der wichtigsten Entscheidungen für Schüler und Eltern darstellt, unterstützen , indem ich Ihnen die Philosophie, die hinter unserer zweijährigen technischen Berufsfachschule steht, kurz darstelle.

Trotz der unterschiedlichen Voraussetzungen, die die Schüler mitbringen, begreifen wir unsere zweijährige Berufsfachschule als eine Gemeinschaft von Schülern, Lehrern und Eltern, die die Bedürfnisse des Einzelnen mit denen der Gruppe verbindet. Diszipliniertes Lernen braucht Regeln und Freiheit. Lernen braucht Spaß und Neugier, Lernen braucht Respekt und Vertrauen. Es braucht einen verlässlichen Rahmen, innerhalb dessen jeder Einzelne gefördert und gefordert wird, damit seine Potenziale zur Entfaltung kommen können. Hilfsbereitschaft und die Übernahme von Verantwortung sind uns daher sehr wichtig. Mobbing und Ausgrenzung haben bei uns keinen Platz.

Natürlich legen wir Wert auf eine fundierte fachliche Bildung in den Zweigen Elektrotechnik und Metall. Nur wer ein technisches Werkstück erschafft, ist imstande, es zu bewerten und zu beurteilen. Dazu haben wir eine hervorragend ausgestattete Werkstatt mit bestens ausgebildeten und engagierten Fachlehrkräften. Wir legen aber auch Wert auf eine sprachliche Kompetenz in allgemeinbildenden Fächern und berufstheoretischen Fächern. Denn nur wer ein Thema durchdringt, ist imstande, es zu reflektieren und eine eigene Haltung zu entwickeln.

Wir möchten unseren Schülerinnen und Schülern helfen, sich zu selbstbewussten, engagierten und kritischen Persönlichkeiten zu entwickeln.

Ich hoffe, wir können Ihnen auf unserer Homepage einen kurzen virtuellen Überblick über die zweijährige technische Berufsfachschule geben. Am besten ist es natürlich, sich vor Ort einen Eindruck über unsere Schule, unsere Ausbildungsstätten und Ausbildungsmöglichkeiten zu verschaffen. Daher lade ich Sie gerne ein zu unseren Informationsveranstaltungen zu kommen oder einfach bei uns vorbei zu schauen.

Herr Wolfgang Burkhardt
Abteilungsleiter – 2-jährige Berufsfachschule und Gesundheit – Körperpflege – Nahrung

Herr Dipl.-Hdl. Wolfgang Burkhardt

Information

Die zweijährige Berufsfachschule ist eine Alternative und Chance für Hauptschüler, aber auch für Realschüler und Gymnasiasten, die technisch begabt sind und einen technischen Ausbildungsberuf zum Ziel haben oder das Technische Gymnasium erreichen möchten, die Fachschulreife zu erlangen.

Die zweijährige Berufsfachschule führt im Vollzeitunterricht zum Erwerb der Fachschulreife (mittlerer Bildungsabschluss). Neben einer beruflichen Grundbildung in Metall-oder Elektrotechnik  erhalten die Schüler/innen eine ausgeprägte Förderung in den allgemeinbildenden Fächern. Die erweiterte berufsbezogene Allgemeinbildung ist Bestandteil der beruflichen Grundbildung und Grundlage weiterführender Bildungsgänge im beruflichen Schulwesen. Somit kommt diesem Bildungsgang eine Brückenfunktion zwischen der Hauptschule und den auf der Fachschulreife aufbauenden beruflichen Bildungsgängen, dem beruflichen Gymnasium (insbesondere dem Technischen Gymnasium mit dem Profil: Mechatronik oder Informationstechnik) und den Berufskollegs zu.

 

Schullogo der Gewerblichen Schule Bad-Mergentheim

Seegartenstr. 16
97980 Bad Mergentheim

+49 (0) 7931 48 26 – 10

ed.lw1620532250b.elu1620532250hcs.h1620532250gmsg@1620532250ofni1620532250

Mo – Do: 07:30 – 12:00 , 13:00 – 15:30
Fr: 07:30 – 12:00

Präsentation zum Infotag der 2-jährigen BFS / 2021

Präsentation

Alle Informationen rund um die 2-jährige Berufsfachschule erhalten Sie, wenn Sie hier auf das Bild oder den Button klicken. Danach öffnet die dazugehörige pdf-Datei, welche Sie auch herunterladen können.

Aufnahmebedingungen
Probezeit
Bildungsabschluss
Anmeldung
  1. Der Hauptschulabschluss oder das Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahres, oder
  2. Das Zeugnis mit dem Versetzungsvermerk in die Klasse 10 der Realschule oder des neunjährigen Gymnasiums bzw. in die Klasse 9 des achtjährigen Gymnasiums, oder
  3. Das Abgangszeugnis der Klasse 9 der Realschule oder des Gymnasiums, wobei in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik ein Durchschnitt von 4,0 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser Fächer die Note mangelhaft erteilt sein darf, oder
  4. Der Nachweis eines der Nummer 1, 2 oder 3 gleichwertigen Bildungsstandes.
  5. Sofern Plätze frei sind, können Schüler/innen mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 9 der Hauptschule aufgenommen werden, wenn in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik jeweils die Note gut (2,0) erzielt und am Zusatzunterricht teilgenommen wurde.

Foto: (©skypicsstudio – stock.adobe.com)

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe. Am Ende des ersten Schulhalbjahres entscheidet die Klassenkonferenz auf Grund der Noten des Halbjahreszeugnisses über das Bestehen der Probezeit. Wer die Probezeit nicht bestanden hat, muss die Schule verlassen, kann sie jedoch mit den Rechten und Pflichten eines Schülers noch bis zum Ende des ersten Schuljahres weiter besuchen.

Foto: (©skypicsstudio – stock.adobe.com)

Am Ende der 2. Klasse wird eine Abschlussprüfung durchgeführt. Sie besteht aus einem schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil. Nach bestandener Prüfung besitzt der Schüler/die Schülerin das Zeugnis der Fachschulreife (mittlerer Bildungsabschluss). Bei einer anschließenden Berufsausbildung in metall- oder elektroverarbeitenden Berufen kann dies als 1. Ausbildungsjahr angerechnet werden.

Foto: (©skypicsstudio – stock.adobe.com)

Der Aufnahmeantrag ist bis zum 1. März an die Gewerbliche Schule Bad Mergentheim zu richten.

Der Anmeldung sind beizufügen:

  1. eine beglaubigte Kopie des letzten Zeugnisses der Hauptschule, der Realschule oder des Gymnasiums
  2. eine Erklärung,
    a) ob und gegebenenfalls an welcher Berufsfachschule der Bewerber schon einmal an einem Aufnahmeverfahren teilgenommen hat.
    b) ob und gegebenenfalls an welcher Berufsfachschule der Bewerber ebenfalls einen Aufnahmeantrag gestellt hat.

Eine beglaubigte Abschrift des Zeugnisses zum Nachweis der Zulassungsvoraussetzung (siehe Aufnahmebedingungen) ist spätestens vor Beginn der Sommerferien nachzureichen.

Eine Alternative und Chance für Hauptschüler, die technisch begabt sind und einen technischen Ausbildungsberuf zum Ziel haben.

Interesse? Dann bewirb dich jetzt.

Fachraumzentrum von Außen
Anmeldeformulare - Informationen

2-jährige Berufsfachschule

Icon

2BFS_Informationen 328.18 KB 93 downloads

...
Icon

2BFS_Anmeldeformular 533.50 KB 100 downloads

...
    error: Der Inhalt ist geschützt !!