Nachrichten

Berufliche Bildung in Zeiten der VUKA-Welt

Berufliche Bildung in Zeiten der VUKA-Welt

Der Verein für berufliche Bildung traf sich zu seiner alljährlichen Jahreshauptversammlung im Landgasthof Rummler in Neunkirchen

Der 2. Vorsitzende des Vereins für berufliche Bildung, Peter Wöhrle, begrüßte die Vereinsmitglieder und Gäste zur Jahreshauptversammlung im Landgasthof Rummler in Neunkirchen. Besonders begrüßte Wöhrle das Ehrenmitglied Philipp Häusler.
Da der 1. Vorsitzende, Holger Englert, leider verhindert war, blickte Wöhrle in seiner Ansprache auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück. Er thematisierte die vielfältigen Veränderungen in der Bildungslandschaft und sprach vom „Leben in der VUKA-Welt“. Der erste Buchstabe V stehe für den Begriff Volatilität, was die Berechenbarkeit einer künftigen Entwicklung, umreiße. Das U beschreibe die Unsicherheit, was als Nächstes passiere und das K die Komplexität vieler Merkmale, die zusammenspielten. A stehe für Ambiguität und beziehe sich auf die Mehr- und Doppeldeutigkeit von Sachverhalten. Bezogen auf die Bildungslandschaft drücke die VUKA-Welt den ständigen Wandel aus, der unsere Leben schon seit jeher ausmache. Dinge veränderten sich, werfen neue Fragen auf, aber bieten auch neue Chancen und Möglichkeiten.

Es folgte das Totengedenken und die Feststellung der Beschlussfähigkeit. Die enge Verzahnung zwischen Gewerblicher Schule Bad Mergentheim und dem Verein für berufliche Bildung zeigt sich jedes Jahr aufs Neue in der Auszeichnung der Abteilungsbesten der Berufsschulabschlussprüfung. Zusammen mit dem 3. Vorsitzenden, Thomas Heer, nahm Peter Wöhrle die Auszeichnung der Prüfungsbesten an der Gewerblichen Schule vor. Christian Deppisch (Mechatroniker, Wittenstein SE), Annalena Frank (Bäckereifachverkäuferin, Müller Bäck), Annalena Haas (Friseurin, Salon Hairlight), Kathrin Martin (Medizinische Fachangestellte, Dres. Haak, Ruff, Vidal) und Tobias Ritter (Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Hieber, Installationen und Handel AG) erzielten hervorragende Prüfungsergebnisse, wofür sie eine Urkunde und ein Präsent überreicht bekamen. Die Geehrten blickten positiv auf ihre Ausbildung zurück und wollen alle weiterhin in ihrem Beruf arbeiten. Mit ihrer Ausbildung wurde aber nur ein erster Baustein gelegt, als weitere Bausteine wurden eine Weiterbildung zum Meister oder die Selbstständigkeit genannt.
Im Anschluss folgte der Bericht des Vorstandes durch Peter Wöhrle, der unter anderem die durch den Verein erneut durchgeführten Bildungsmaßnahmen lobte. Die Prüfungsvorbereitungskurse seien die Grundlage der Vereinsfinanzierung. So dürfe man für das vergangene Kalenderjahr auf fast 2200 Teilnehmerstunden für abgehaltene Kurse zurückblicken. Er dankte allen Kollegen, die die Kurse abhielten. Eine weitere Finanzierungsstütze seien die Spenden von Privatpersonen, sowie regionalen Betrieben und Institutionen. So ging vor Weihnachten von der Volksbank Tauberfranken e.G. eine Spende über 3000,-Euro ein, die in die Anschaffung von Schüler-Tablets fließe.
Es folgte der Kassenbericht durch Thomas Heer, sowie der Bericht des Kassenprüfers Dr. Joachim Schroth, der Thomas Heer eine einwandfreie Kassenführung bescheinigte.
Nach der Möglichkeit zur Aussprache und der Entlastung des Vorstandes bedankt sich Peter Wöhrle bei allen Anwesenden und schloss den offiziellen Teil der Sitzung.

Ausbildungsmesse Oberes Taubertal in Niederstetten

Ausbildungsmesse Oberes Taubertal in Niederstetten

Am 9. und 10. März 2018 fand in Röttingen die Ausbildungsmesse der Interessensgemeinschaft Gewerbe und Handelsvereine Oberes Taubertal (IGGHot) statt.
Die Gewerbliche Schule und das Technische Gymnasium Bad Mergentheim waren vertreten durch Frau Klingler, Herrn Pommert, Herrn Burkhardt und Schulleiter Herrn Wöhrle.



Als Anziehungspunkt stellte sich unsere Abteilung Körperpflege / Friseure heraus. Hier wurde an den zahlreichen Besuchern demonstriert, welche hervorragende Ausbildung an der GSMGH geboten wird. Auf jeden Fall waren die Messebesucher/innen sehr angetan vom Fachkönnen unserer Auszubildenden.

Die übrigen Ausbildungsberufe wurden in Fachgesprächen den Messebesuchern erklärt und vorgestellt. Großes Interesse bestand an den Möglichkeiten, die das Technische Gymnasium zu bieten hat. Somit sind wir mit dem Ergebnis der Ausbildungsmesse sehr zufrieden und freuen uns auf nächstes Jahr in Weikersheim.

Valentinstagsaktion der SMV

Valentinstagsaktion der SMV

Auch in diesem Schuljahr fand nochmals die Valentinstagsaktion als Gemeinschaftsprojekt der SMV der EPE und der GSMGH statt. Ein Schülerteam der SMV beider Schulen, bestehend aus Bastian Hartmann (TG13), Hanna Schmelz (SG12), Christina Büttner (ITG 13), Fabian Reitzle (ITG 13), Benedikt Ertl (ITG 13), Henry Egner (TG 13) und Vanessa Müller (SG 12) planten und organisierten gemeinsam die diesjährige Aktion.

Im Vorfeld konnten Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums eine Grußkarte in Kombination mit einer kleinen Aufmerksamkeit, wie beispielsweise ein Schokoherz, ein Steinherz oder eine rote Rose, günstig erwerben, um einer guten Freundin oder einem guten Freund, seiner Liebsten oder ihrem Liebsten, einer Lehrerin oder einem Lehrer eine Freude zum Valentinstag zu bereiten.

Am Dienstag nach den Faschingsferien (20.2.2018) verteilte das SMV-Team verkleidet mit Engelsflügeln und Röcken aus Herzluftballons, sowie ausgestattet mit einem großen Strauß Rosen und einer Geschenkebox, die Nachrichten und Präsente an die glücklichen Empfänger.

Auf diesem Weg nochmal vielen Dank an alle Mitwirkenden für das große Engagement!

An der Gewerblichen Schule fand Ende Januar 2018 das alljährliche „Faschings-Volleyballturnier“ der SMV statt

An der Gewerblichen Schule fand Ende Januar 2018 das alljährliche „Faschings-Volleyballturnier“ der SMV statt.

Ein Schülerteam um Fabian Reitzle (ITG13) und Christina Büttner (ITG13) hatten sich im Vorfeld um die Organisation des Turniers gekümmert und übernahmen am Turniertag auch die Moderation.

12 Teams aus verschiedenen Vollzeitklassen standen sich dabei verkleidet gegenüber und lieferten sich neben dem Kampf um den Titel auch einen um die beste Verkleidung. Gespielt wurde auf drei Spielfeldern.

Nach der Gruppenrunde wurde die Mannschaft mit der besten Verkleidung verkündet. Eine Süßigkeitenbox erhielt das „Mädchen-Team“ der TG13/1.

Nach der Zwischenrunde ging es in die Finalrunde. Das Team Voluemos, welches aus Spielern der ITG13 und TG13 bestand, gewann das Turnier. In diesem Jahr gab es City-Gutscheine für den 1. Patz. Auf Platz 2 kamen die Zuhälter (TG13). Der Preis für den 2. Platz waren Pizzagutscheine. Platz 3 ging an das Team Widerstand (1BFE), die ebenfalls eine Süßigkeitenbox erhielten.

Die Nahrungsabteilung unterstützte das Faschings-Volleyballturnier mit frisch gebackenen Berlinern. Verkauft wurden die Berliner in der Turnhalle und vor der Aula für einen guten Zweck von den Schüler/-innen der EG12.