Neue talentierte Fachkräfte im Kfz-Gewerbe als MechatronikerIn verabschiedet

Zwei Tage lang hieß die Gewerbliche Schule Bad Mergentheim zur Gesellenprüfung im Kfz-Gewerbe die Absolventen und Prüfer willkommen.
Insgesamt 13 Prüflinge als Kfz-MechatronikerInnen stellten sich den Herausforderungen ihrer Prüfungsdisziplinen, die 14 Lernfelder umfassten wie beispielsweise aus den Bereichen der Elektronik, Elektrik, Mechanik, Hydraulik und Pneumatik.

Dem Ablauf der Prüfung nach kamen in bewährter Manier präparierte Schulfahrzeuge, von den Prüfern vorbereitete Kfz-Bauteile und weitere berufsbezogene Elemente zum Einsatz. Mithilfe eines sehr gut geplanten und vorbereiteten Prüfungsablaufes konnten sichtlich motivierte Prüfer aus den umliegenden Betrieben der angehenden GeselIIn erlernte Fähigkeiten auf den Prüfstand legen, so Gesellenprüfungsvorsitzender Jochen Kühnel. Zu Besuch war zudem Herr Biedermann, Innungsobermeister der Kfz-Innung Hohenlohe-Franken. An 6 Stationen bewiesen die AbsolventInnen je 50 Minuten lang ihr Können, um am Ende von 300 Minuten mit Erfolg bestanden zu haben. Hierbei meisterte Michael Mack vom Autohaus Krauss in Niederstetten am besten die Prüfungsteilbereiche.
Die Gewerbliche Schule Bad Mergentheim gratuliert zur bestandenen Prüfung und hofft auf einen erfolgreichen Start in das Kfz-Handwerk als FacharbeiterIn.