Kreative Köpfe in der Abteilung Körperpflege

Kreative Köpfe in der Abteilung Körperpflege

Kreativ, bunt und ein hohes Maß an handwerklichem Geschick bei den Projekten

Die Ausbildung zur Friseurin/ zum Friseur basiert auf einem lernfeldorientierten Unterricht, der primär auf ganzheitliches Lernen ausgerichtet ist. Für den Schulalltag bedeutet das, traditionelle Methoden durch solche Methoden zu erweitern, die Handlungskompetenz in besonderer Weise fördern. Die Projektmethode ist dafür ein Beispiel.
Entlang der Schrittfolge selbstständiges Planen, Entscheiden, Durchführen und Bewerten werden jedes Jahr in der Abteilung Körperpflege Projekte fächerübergreifend durchgeführt.
Im Theorieunterricht werden die von den Lehrkräften vorgeschlagenen Themen besprochen, wobei die Schüler hier schon sehr stark in die Aufgabenstellung miteinbezogen werden.

Stehen das Projektthema und die Gruppeneinteilung, geht die Arbeit für die Schüler entsprechend oben genannter Schrittfolge los. Viele Planungsschritte sowie die Ausarbeitung einer Präsentationsmappe finden im Theorieunterricht (BT) bei Frau Lammer statt. Entscheidend für die Bewertung ist aber, dass die theoretischen Überlegungen und Vorgaben auch in der Praxis umsetzbar sind. Im Berufstheoretischen Unterricht Werkstatt (BTW) beim Fachlehrer Herrn Pommert und der Kosmetikfachfrau Frau Klingler können die Schüler ihre Ideen ausprobieren und Unterstützung erfahren.
An einem vorgegebenen Termin wird im Rahmen des BTW- Unterrichts die ganze Klasse einbestellt, um ihr Projekt umzusetzen und zu präsentieren. An der Bewertung beteiligt sind sowohl wissenschaftliche als auch berufspraktische Lehrkräfte. Nach einer Beratung und der Bewertung der Projektmappe erhalten die Schüler ihr Bewertungsblatt.
Im Hinblick auf die Modulprüfung im Rahmen der Gesellenprüfung II sind diese an der Gs MGH durchgeführten Projekte eine mittlerweile unverzichtbare und wertvolle Vorbereitung.
Die Lehrkräfte sowie die Schul- und Abteilungsleiter sind jedes Mal aufs Neue überrascht, mit welcher Kreativität und auf welch‘ hohem handwerklichen Niveau die Schülerinnen/ Schüler die Aufgaben bewältigen.

Projekte im Schuljahr 2018/19 waren:
1BFK/K1FR: Mein Traumsalon, Produktpräsentationen, Arbeitsschutz
K2FR: Dauerwelle am Medium, Schönheitsideale im Wandel der Zeit, Farbkarte selbst gestalten
K3FR: Nageldesign Thema: Jahreszeiten, Der besondere Anlass Thema: Länder der Erde