Ein Vollblutlehrer wurde verabschiedet

Ein Vollblutlehrer wurde verabschiedet

Willy Kolb, Technischer Oberlehrer an der Gewerblichen Schule, wurde am Ende des Schuljahres 2017/18 in den Ruhestand versetzt. Mit ihm verliert die Gewerbliche Schule ein Urgestein der KFZ-Abteilung. Herr Kolb besuchte nach seiner Ausbildung zum KFZ-Mechaniker, seiner Gesellentätigkeit im erlernten Beruf und seiner mehrjährigen Zeit bei der Bundeswehr, wo er bis zum Feldwebel aufstieg und auch als Fahrlehrer tätig war, die Meisterschule. Diese schloss er 1979 erfolgreich ab. In Mosbach absolvierte er noch von 1980 bis 1982 die Fachschule für Technik, Maschinenbau in Mosbach, die er mit dem staatlich geprüften Techniker abschloss.

Bild (v.l.n.r): Schulleiter OStD Peter Wöhrle / StD'in Kati Grützmacher / TOL Willy Kolb / Personalratsvorsitzender StR Volker Oechsle / StD Alfred Winklmaier

Seit dem Schuljahr 1982/83 ist er an der Gewerblichen Schule Bad Mergentheim mit Herzblut tätig gewesen. 1986 wurde er zum Technischen Lehrer, 2001 zum Technischen Oberlehrer ernannt. Im Jahr 2014 durfte Herr Kolb seine Urkunde zum 40-jährigen Dienstjubiläum in Empfang nehmen.
Viele Jahre war Herr Kolb der einzige Werkstattlehrer in der KFZ-Abteilung, die er in einzigartiger Weise gestaltete und die das Bild der Schule heute prägt. Gerade zu Beginn seiner Werkstattlehrerkarriere war an Ausrüstung „fast nichts da.“ Mit großem Engagement, Hingabe und Kreativität managte Herr Kolb den Werkstattalltag. Neben seiner Unterrichtsverpflichtung gab Herr Kolb noch Nachhilfeunterricht, pflegte den Kontakt zu der Innung, der Handwerkskammer und den Firmen. Der Schüler mit seinen Belangen stand für ihn immer an vorderster Stelle.
Die Schulleitung und das Kollegium dankten Herrn Kolb bei seiner Verabschiedung für sein Wirken und sein großes Engagement, das er für die Gewerbliche Schule Bad Mergentheim gezeigt hat und wünschte ihm für seinen verdienten Ruhestand alles Gute und Gesundheit.