Nachrichten

Besuch bei MAGNA

Besuch bei MAGNA

Auch dieses Jahr gab es wieder die Möglichkeit für eine unsere Schulklassen die Firma Magna zu besuchen. Am Freitag, den 01.02.2019 fuhr die Klasse TG12/1 gemeinsam mit Herrn Nixdorf nach Untergruppenbach.


Die Firma Magna bot den Schülern einen guten Einblick in ihr Unternehmen. Nach einer kurzen Präsentation und der Vorstellung des Ausbildungsangebots des Unternehmens ging es in zwei Gruppen zu verschieden Workshops. Im ersten Workshop wurde den Schülern alles Wichtige zum Aufbau von Autogetrieben erklärt, wodurch die Schüler im Verlauf einen noch besseren Blick auf das Unternehmen hatten. Im zweiten Workshop zeigten zwei Auszubildende den Umgang mit einem technischen Zeichnungsprogramm. Hier durften die Schüler virtuell ihren eigenen Cola Deckel designen, woran sie teilweise mächtig Spaß hatten.
Zum Schluss gab es noch eine kleine Führung durch das Firmengelände, um den Jugendlichen den Alltag er Firma zu präsentieren.
Alles in einem war es ein gelungener Tag für alle beteiligten und die Schüler konnten doch mehr als ein paar Werbegeschenke mit nach Hause nehmen.

Rekordteilnehmerzahl beim SMV Faschings-Volleyballturnier

Rekordteilnehmerzahl beim SMV Faschings-Volleyballturnier

Gute Stimmung beim traditionellen SMV-Faschings-Volleyballturnier der Gewerblichen Schule Anfang Februar 2019

Ein Schülerteam um die Schülersprecherin der GSMGH kümmerte sich im Vorfeld um die Organisation des Turniers und übernahm am Turniertag Aufbau sowie Moderation.

Insgesamt 15 Teams aus verschiedenen Vollzeitklassen standen sich verkleidet gegenüber und lieferten sich neben dem Kampf um den Titel auch einen um die beste Verkleidung. Gespielt wurde auf drei Spielfeldern.

Nach einer langen Gruppenrunde wurde die Mannschaft mit der ausgefallensten bzw. lustigsten Verkleidung verkündet. Ausgezeichnet mit einer Süßigkeitenbox wurde hierfür das „Mädchen Cheerleader-Team“ der TG12.

Das kleine Finale um Platz 3 gewannen die „MulmigeBude“ (ITG13/1). Im Finale besiegte der „FC Lost“ (TG11) das „Ab in den Süden“-Team der TG13. In diesem Jahr gab es City-Gutscheine für den 1. Platz, Kioskgutscheine für den 2. Platz und nochmals eine Süßigkeitenbox für den 3. Platz zu gewinnen.

Zur Stärkung zwischendurch unterstützte die Nahrungsabteilung der Schule das Faschings-Volleyballturnier mit frisch gebackenen Berlinern. Hierfür backten und füllten die Bäckerazubis im 2. Lehrjahr hunderte Berliner und die Fachverkäufer/-innen verkauften die backfrischen Siedegebäcke. Der Erlös von 200 Euro kommt der DKMS-Registrierungsaktion zugute.

Die SMV freut sich über das große Interesse am Turnier und die wieder einmal gute Stimmung!

Unsere nächsten Termine zum Vormerken sind die Valentinsaktion sowie die DKMS- Registrierungaktion am 21. März an der Schule.

Bewilligungsbescheid über Fördermittel für die „Lernfabrik 4.0 Main – Tauber“ übergeben

Bewilligungsbescheid über Fördermittel für die „Lernfabrik 4.0 Main – Tauber“ übergeben

Ministerialdirektor Michael Kleinert übergibt Förderzusage über 300.000 Euro.

Die Lernfabrik 4.0 Main – Tauber ist eine von 21 Lernfabriken, die am 23. Januar 2019 einen Bewilligungsbescheid vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau erhalten haben. Dezernet Jochen Müssig, Amtsleiter Dr. Heiko Schnell und StR Andreas Amann von der GSMGH nahmen an der Vergabe im Marmorsaal des Neuen Schlosses teil.

Informationsabend im BERUFLICHEN SCHULZENTRUM in Bad Mergentheim

Informationsabend im BERUFLICHEN SCHULZENTRUM in Bad Mergentheim

Zweijährige Berufsfachschulen – ein goldener Weg zur mittleren Reife
Mit allgemeiner und beruflicher Bildung für das Leben vorbereiten

Nach der 9. Klasse in der Haupt- oder Werkrealschule, Gemeinschaftsschule, Realschule oder im Gymnasium ist ein Wechsel auf eine zweijährige Berufsfachschule ohne weitere Hürden möglich.
Die Berufsfachschulen in Bad Mergentheim führen nach zwei Jahren zur Fachschulreife. Dies ist ein mittlerer Bildungsabschluss, mit dem man erfahrungsgemäß gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz hat. Mit einem guten Abschluss kann ein Berufskolleg oder ein berufliches Gymnasium besucht werden, um die Fachhochschulreife oder das Abitur zu erwerben.
Die Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung, auch Wirtschaftsschule genannt, ver-mittelt mit kaufmännischen Fächern, Mediengestaltung und qualifizierendem Computer-einsatz die Kompetenz für die Büro- und Verwaltungsberufe. Die praxisnahen Ausbildungen in einer Übungsfirma und in Projekten mit Präsentation und Medien bereichern die Wirtschaftsschule.
In den gewerblich-technischen Berufsfachschulen Elektro- und Metalltechnik können tech-nisch begabte und interessierte Schüler den Umgang mit modernen Maschinen und elektro-technischen Geräten lernen. In der neu eingerichteten Berufsschulwerkstatt erwerben Jugendliche unter Anleitung von professionellen Fachlehrkräften eine praxisnahe Grundbil-dung, sodass der Abschluss in der zweijährigen Berufsfachschule oftmals auf das erste Jahr einer artverwandten Ausbildung angerechnet wird.
Die Schülerinnen und Schüler in der Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Ernährung erwerben fachliche Kompetenzen im Bereich gesunder Ernährung sowie Grundlagen der Erziehungs- und Wirtschaftslehre. In der Praxis werden Speisefolgen unter ernährungs-physiologischen Gesichtspunkten geplant und zubereitet. Der Besuch dieser Schulart ermög-licht einen guten Einstieg in die Ausbildung zur Erzieherin, Hotelfachfrau oder Hauswirtschaf-terin. Das andere Profil Gesundheit und Pflege bietet den Berufsfachschülern aufgrund der fachbezogenen Fächer Biologie, Gesundheitslehre und Pflege sowie Übungen zur Pflege ideale Voraussetzungen für den Einstieg in soziale und pflegerische Berufe.
Ein übergreifender Informationsabend für alle zweijährigen Berufsfachschulen in Bad Mergentheim findet am Donnerstag, 14. Februar 2019, um 19 Uhr in der Aula an der Kaufmännischen Schule, Wachbacher Straße 42, 97980 Bad Mergentheim statt. Es werden Vertreter aus der Beruflichen Schule für Ernährung.Pflege.Erziehung, der Gewerblichen Schule und der Kaufmännischen Schule bereitstehen.
Anmeldungen können vom 1. Februar bis zum 1. März 2019 in den Sekretariaten des beruf-lichen Schulzentrums in der Seegartenstraße 16 und in der Kaufmännischen Schule in der Wachbacher Straße 42 erfolgen.