Münster St.Johannes Bad Mergentheim

 


II Früher

 

 

  • Baujahr

An der Stelle des heutigen Münsters wurde vor 1000 Jahren eine Kapelle erbaut und dem Heiligen Kilian geweiht. 1270-1290 wurde auf dem gleichen Platz die neue Kirche erbaut.

  • Bauherr

Der Johanniterorden als Patronatsherr war hauptsächlich am Bau des Münsters beteiligt.

  • frühere Funktion

Als erstes wurde eine Kappelle erbaut, zwischen 1270 und 1290, die dem Heiligen Kilian geweiht war. 1983 wurde die Kappelle zur katholischen Münsterkirche. Zahlreiche An-und Umbauten veränderten mit der Zeit die ursprüngliche Raumwirkung. Bis zum Jahre 1541, in dem die Pest wütete, stand die Kirche inmitten des Friedhofes. Die Einwölbung des Mittelschiffs erfolgte erst 1584.

  • Ausstattung


Die Seitenschiffe und der schöne Chor sind im Originalzustand von früher. Die Einwölbung des Mittelschiffs wurde 1584 mit einer Flachdecke überspannt.

III Heute

  • Ausstattung

Die Kirche verfügt über zwei Nebenflügel und einem Mittelflügel, vergleichbar mit einem Schiff. Hinter dem Hauptaltar befindet sich der Chorraum, links neben dem Altar gelangt man zur Sakristei. Möchte man zum Münsterschatz, muss man über die Sakristei nach oben gehen. Steht man in dem Mittelraum der Kirche und blickt nach hinten, so erkennt man die Orgel auf der Orgelempore.


Gottesdienste

  • Samstag 18.30 Uhr
  • Sonntag 09.30 Uhr und 11.00 Uhr


Öffnungszeiten des Münsterschatzes:
 

  • Sonntags von 15.00 bis 17.00 Uhr