SMV-Projekte

SMV Faschings-Volleyballturnier: der „SV Feenstaub“ räumte ab

SMV Faschings-Volleyballturnier: der „SV Feenstaub“ räumte ab

Am Donnerstag, den 28.01.2016, fand von der 2. bis zur 6. Stunde das SMV-Faschings-Volleyballturnier statt. Insgesamt 9 Teams waren angetreten, um ihr Fähigkeiten im Volleyball zu messen. Aber nicht nur der sportliche Wettkampf, sondern auch kreative Kostümideen standen im Mittelpunkt des Turniers, denn neben den sportlichen Preisen gab es für die Mannschaften außerdem einen Kostümpreis zu gewinnen.

Das Turnier wurde in drei Runden gespielt. Die 1. Runde war eine Gruppenphase, in denen die Teams  aufgeteilt in zwei Gruppen Partien über jeweils 10 Minuten gegeneinander spielten. Nach dieser Gruppenphase schieden die  drei  schwächsten Mannschaften aus dem Turnier aus.  Danach spielten die verbliebenen 6 Mannschaften in der 2. Runde „Jeder gegen Jeden“. Jedes Spiel dauerte wiederum 10 Minuten und insgesamt musste jedes Team zu fünf Spielen antreten.  Am Ende dieser zweiten Runde standen die Teilnehmer der dritten Runde, des Spiels um Platz drei und des Finales, fest.  Im Spiel um Platz drei traf das Team „Boss 1“ auf das Team „Glow-up Dinero Gang“. Diesmal wurde nicht auf Zeit, sondern nach Punkten, bis  21, gespielt. Am Ende ging das Team „Glow-up Dinero Gang“ aus dieser Partie als Sieger hervor und sicherte sich damit den dritten Platz.

Danach fand das große Finale zwischen den von Anfang an sehr starken Mannschaften „SV Feenstaub“ gegen „Dünnbrettbohrer“ statt. Diesmal ging die Punktzählung bis 25 und jeder Punkt war auf beiden Seiten hart umkämpft. Doch am Ende konnte es nur einen Sieger geben: das Team „SV Feenstaub“, das damit ungeschlagen aus dem Turnier hervorging und sich den ersten Preis, Pizzagutscheine von Tony’s Ristorino, sicherte. Das Team „Dünnbrettbohrer“ bekam als Zweitplatzierte Kinogutscheine im Wert von je 10 Euro und das drittplatzierte Team „Glow-up Dinero Gang“ erhielt eine Süßigkeiten- und Knabberbox.

Als letztes stand noch die Vergabe des Kostümpreises an. Insgesamt vier Mannschaften waren in Kostümen angetreten: die „Jagsttal-Krokos“ in niedlichen Krokodils-Kostümen, „Boss 1“ in Dirndl und Lederhose, , „Anonymous“ in weißem Hemd, schwarzer Krawatte und einer einheitlichen anonymisierenden Maske sowie der „SV Feenstaub“ als wunderhübsche Feen mit rosa Tüllröckchen und Feenflügeln. Die Jury hatte somit die Qual der Wahl und entschied sich schließlich für den „SV Feenstaub“, der damit zum Doppelabräumer wurde.

Vielen Dank an alle Teams, die durch ihre Teilnahme das SMV-Faschings-Volleyballturnier zu einem vollen Erfolg und für alle Beteiligten zu einer sehr unterhaltsamen Alternative zum Schulalltag machten!

SMV- Spendenaktion für die Bad Mergentheimer Tafeln

SMV- Spendenaktion für die Bad Mergentheimer Tafeln

Auch in Bad Mergentheim leben  immer mehr Menschen in Einkommensarmut oder sind unmittelbar von ihr bedroht: vor allem Alleinerziehende, Geringverdiener, Rentner und Arbeitslose. Der Zulauf zur Bad Mergentheimer Tafel, die ihnen die Möglichkeit gibt, sich für wenig Geld mit den grundlegendsten Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln zu versorgen, ist deshalb sehr groß und die Nachfrage kann kaum noch befriedigt werden.

Deshalb rief die SMV gemeinsam mit dem Projekt „Schule ohne Rassismus“ im Lehrerkollegium zu einer Spende auf! Im Lehrerzimmer wurden für einige Wochen mehrere Kartons aufgestellt, in die jede Lehrkraft ihre Sachspende hineinlegen konnte. Die Sachspenden reichten von haltbaren und abgepackten Lebensmitteln wie z.B. Nudeln, Reis, Speiseöl, Salz oder Zucker bis zu Hygieneartikeln wie Zahnbürsten, Zahnpasta oder Handcremes.

Nach dem Tafel-Motto „Jeder gibt, was er kann“ kamen insgesamt drei volle Spendenkartons zusammen, die von den Mitarbeitern der Tafel Bad Mergentheim an der Schule abgeholt wurden.

Vielen Dank an alle Kollegen, die so fleißig gespendet haben!

SMV meets Porsche-Museum

SMV meets Porsche-Museum

Wozu werden Motoren überhaupt benötigt und was zeichnet eigentlich einen Porsche-Motor aus? Auf diese Fragen erhielten die Schüler der Gewerblichen Schule bei einem Besuch in Stuttgart-Zuffenhausen im Porsche-Museum Antwort. Durchgeführt wurde der Besuch von der SMV.

Die Idee zu einer Ausflugsfahrt entstand bereits bei einem SMV-Nachmittag im vergangenen November und wurde von einigen engagierten Schülern vorbereitet. Schließlich machten sich 39 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 zusammen mit den beiden Verbindungslehrerinnen Nadine Broens und Kerstin Lanig-Wyes auf nach Stuttgart.

Die Teilnehmer erhielten eine Überblicksführung im Museum und nahmen an einem sogenannten „Teamspirit“ teil. Dabei tauchte man unter fachkundiger Führung in die Grundlagen der Motorentechnik ein. Die neugewonnenen Kenntnisse über Motorentypen oder Luft- und Wasserkühlung mussten im Anschluss in Kleingruppen unter Beweis gestellt werden. Die Gruppen bekamen verschiedene Aufgaben, die sie lösen und den Mitschülern präsentieren mussten.

Im „Teamspirit Automobildesign“ gingen die 12. Klässler der Frage nach, warum ein Porsche selbst von Kindern als solcher identifiziert wird und erhielten einen Einblick in die kreative Arbeitsweise von Autodesignern. In diesem Workshop setzten sich die Schüler mit Themen wie Markenidentität oder Designentwicklung kreativ auseinander. In Kleingruppen wurden Skizzen zum neuen „TG-Porsche der Zukunft“ entworfen und im Anschluss dem Plenum vorgestellt.

Die gesamte Fahrt wurde vom Verein für berufliche Bildung unterstützt, so dass die Schüler nur einen kleinen Teil der angefallenen Kosten tragen mussten. 

Die Schüler waren am Ende des Tages durchweg begeistert von der Fahrt. Einige Schüler stellten aber auch überrascht fest, dass sie bereits im Unterricht schon vieles über Motorentechnik gelernt hatten und man folglich in der Schule doch mehr für das Leben und nicht nur für die Schule lernt und gut auf eine Berufsausbildung oder ein Studium vorbereitet wird.

SMV-Nikolausaktion 2015

SMV-Nikolausaktion 2015

am Montag, den 7.12.15 fand von der 1. bis zur 4. Stunde die alljährliche Nikolausaktion der SMV statt. Vier Schülergruppen sind als Nikoläuse verkleidet durch die Klassenzimmer gezogen, haben Schokonikoläuse am Stiel verteilt und mit Musik und Gesang etwas Weihnachtsstimmung verbreitet.

Sie hatten außerdem einen Spendensack dabei, so dass jeder, der wollte, eine Spende geben konnte. Insgesamt waren die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen und Lehrer der GSMGH und der EPE sehr großzügig, so dass durch diese Aktion insgesamt 785,- Euro an die Taubertäler Hilfsgemeinschaft (Hilfe für Haiti) gespendet werden konnten. Ein großes Dankeschön geht an die Schüler-Nikoläuse, sowie an alle, die gespendet haben!

Mitmachen Ehrensache - Festlegen der Spendenziele

Mitmachen Ehrensache - Festlegen der Spendenziele
 
Vergangene Woche trafen sich alle "Mitmacher" die in diesem Schuljahr am 05. Dezember 2013 ehrenamtlich gejobbt haben, um festzulegen, wohin sie ihr erwirtschaftetes Geld spenden möchten.
 
Als Spendenziele wählten die Schüler folgende Projekte:
 
  • "Pogo für Togo"
Eine Unterorganisation aus Königheim von FOOD-DRINKS-FUN to Togo
Die Organisation baut in Togo eine Grundschule - in einer Region, in der die Not am größten ist.
 
  • Die Schule der Hoffnung
Tobias Berberich - ein ehemaliger BFS und TG-Schüler der Gewerblichen Schule lebte während seines FSJ ein Jahr lang für ein Kinderprojekt in einem Slum in Manila. Danach hat er ein Hilfsprojekt ins Leben gerufen, das nachhaltig die Situation der Kinder auf Manila verbessern soll.
 
Alle Teilnehmer erhielten als Dank Essensgutscheine und Zertifikate über die Teilnahme.

Seite 2 von 4