Peter Wöhrle zum neuen Schulleiter ernannt

Peter Wöhrle zum neuen Schulleiter ernannt

Der bisherige kommissarische Schulleiter Peter Wöhrle wurde offiziell vom Vertreter des Regierungspräsidiums Stuttgart, Martin Sabelhaus, zum Leiter der Gewerblichen Schule Bad Mergentheim ernannt. Nach dem Weggang von Edeltraud Smolka hatte Peter Wöhrle die Schule fast ein Jahr lang kommissarisch geleitet.

Trotz hochsommerlicher Temperaturen hatten sich zahlreiche Gäste sowie Kolleginnen und Kollegen in der Aula der Gewerblichen Schule eingefunden. Landrat Reinhard Frank betonte in seiner Rede, eine Investition in Wissen bringe immer noch die besten Zinsen und lobte das Erfolgsmodell der „Dualen Ausbildung.“ Er beglückwünschte Peter Wöhrle zu seinem Entschluss, sich auf die Schulleiterstelle zu bewerben und das aufwendige Bewerbungsverfahren durchgestanden zu haben.

Aufgelockert wurde die Ernennungsfeier durch mehrere Stücke des schuleigenen Bläserquartetts unter der Leitung von Andreas Amann. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Abteilungsleiter des TG, Holger Nique. Höhepunkt der Veranstaltung war die Übergabe der Ernennungsurkunde durch den Vertreter des Regierungspräsidiums Stuttgart, Martin Sabelhaus. Der Leitende Regierungsdirektor Martin Sabelhaus ging in seiner Laudation auf den Werdegang Peter Wöhrles und die Aufgaben eines Schulleiters ein. Im Anschluss übergab er dem neuen Schulleiter das Bestellungsschreiben und wünschte ihm viel Erfolg und Geschick in seinem neuen Amt.

Es folgten ein kurzer Film von Sarah Rothenfels, TG 13.2, über die Entwicklung der Gewerbeschule in Bad Mergentheim. Der ÖPR-Vorsitzende Volker Oechsle überbrachte die Glückwünsche des Kollegiums. Er betonte, dass die Ernennung Peter Wöhrles zum neuen Schulleiter der Wunsch des Kollegiums gewesen wäre.

Henri Egner und Patrick Schurk beglückwünschten den neuen Schulleiter im Namen der SMV und übereichten ihm einen "Wöhrl-Pool."

Holger Nique lobte in seiner Rede den Mut sich als interner Kandidat zu bewerben und sich dabei zu bewähren.

Am Ende ergriff Peter Wöhrle selbst das Wort. Er betonte, dass er in den letzten Monaten als kommissarischer Schulleiter bereits Gelegenheit hatte, sich mit den Aufgaben eines Schulleiters vertraut zu machen. Ihm sei es immer wichtig gewesen, den Schüler in den Mittelpunkt seiner Arbeit zu stellen und die Schule als angenehmen und motivierenden Lernort zu verstehen. Er freue sich auf die neue Herausforderung.