Führerschein für den Berufsstart bestanden

Führerschein für den Berufsstart bestanden

Am Technischen Gymnasium der Gewerblichen Schule Bad Mergentheim erhielten 47 Schülerinnen und Schüler nach vielen Wochen Büffeln und Anstrengung ihr Abiturzeugnis und erzielten mit 2,3 ein gutes Gesamtergebnis. Michael Rüttler aus Weikersheim- Bronn erzielte die Traumnote 1,0. Im Gemeinschaftshaus Neunkirchen fand die feierliche Zeugnisübergabe statt.

Schon vor Wochen liefen die Vorbereitungen für den diesjährigen Abiball an. Nach einem Sektempfang begann die offizielle Feier, die von Sabrina Zender und Felix Schurk moderiert wurde.

Schulleiterin Edeltraud Smolka freute sich mit den Abiturienten über ihren Erfolg und ermutigte sie neue Wege zu gehen. „Wege entstehen dadurch, dass man sie geht“, zitierte sie Franz Kafka. Mit dem Abitur hätten sie sich einen weiteren Führerschein erworben, der sie an neue Orte und Ziele bringe. Ob das neue Ziel Studium, Duale Hochschule oder Ausbildung heiße, alle Wege seien interessant, spannend und zukunftsträchtig. Befinde man sich dennoch einmal auf dem Holzweg, solle man umkehren und sich neue Ziele suchen, aber sich nicht entmutigen lassen.

Die besten Leistungen im Fach werden mit dem begehrten Scheffelpreis belohnt. Der Scheffelpreisträger Michael Rüttler erinnerte in seiner Rede an die ersten Tage am TG und ließ verschiedene Stationen der letzten drei Jahre Revue passieren und war sich am Ende sicher, zukünftig können man alle dort finden, wo es nach Erfolg rieche.

Stellvertretend für die Tutoren richtete Volker Oechsle einige Worte an die Anwesenden. Er hätte ganze 315 Stunden bzw. 13,5 Tage mit den Schülern verbracht. Dies klinge zwar gar nicht nach so viel, aber dennoch habe man sich in dieser Zeit kennengelernt und sei zu einer „Amazing family“ zusammengewachsen. Dabei stand nie allein die reine Wissensvermittlung im Fokus, denn erst „Ausbildung mit Bildung führt zu Wissen mit Gewissen.“

Der Höhepunkt des Abends war die Übergabe der Zeugnisse sowie der Preise und Belobigungen. Die Absolventen erhielten von Schulleiterin Edeltraud Smolka und TG-Abteilungsleiter Holger Nique ihre Reifezeugnisse. Sieben Schülerinnen und Schüler erhielten für sehr gute Leistungen bis zu einem Schnitt von 1,7 einen Preis und vier Schüler für einen Schnitt zwischen 1,8-2,0 eine Belobigung.

Der Ausbildungsleiter der Firma ebm-papst Mulfingen, Bernd Ludwig, überreichte den vier Prüfungsbesten Michael Rüttler, Armin Beck, Simon Sanke und Marvin Kurzer einen Sonderpreis. Die Vier dürfen im Entwicklungszentrum der Firma ebm-papst Mulfingen auf Entdeckungsreise gehen und anschließend in Niederstetten mit dem Helikopter zu einem Rundflug über ihre Heimatgemeinden abheben. Danach haben sie die Möglichkeit sich bei einem Essen mit der Geschäftsleitung auszutauschen.

Für besondere Leistungen im Fächerverbund Mathematik/Physik/Technik wurde Michael Rüttler mit dem Ferry-Porsche-Preis ausgezeichnet. Daneben erhielt er für seine Einzelleistungen in Mathematik, Deutsch, Physik und Geschichte mit Gemeinschaftskunde Auszeichnungen. Ebenfalls für hervorragende Ergebnisse in Mathematik wurden Armin Beck und Simon Sanke ausgezeichnet. Beide erhielten auch jeweils Preise für ihre Leistungen im Fach Englisch und Informationstechnik. Darüber hinaus war Armin Beck auch der beste Chemiker. Lea Althapp wurde für ihre Deutschleistungen geehrt. Marvin Kurzer erzielte die besten Leistungen im Fach Ethik und erhielt eine Auszeichnung in Physik. Lukas Blank bewies geschichtliches Wissen, das ebenfalls ausgezeichnet wurde. Der Sonderpreis für Sport ging an Joshua Pohrer und Joshua Woletz.

Am Ende ließen die einzelnen Klassen die letzten drei Jahre Revue passieren. Marvin Kurzer blickte wehmütig auf die vergangene Zeit zurück und bedauerte, dass jetzt eine Stunde wieder 60 Minuten habe. Auch Lukas Warncke richtete den Blick auf die letzten drei Jahre. Am Ende betonten Nadine Bruder und Olivia Timm, dass Noten nichts über den Wert von Personen aussagen und wünschten allen viel Mut für ihre neuen Wege. Den nötigen Führerschein, um auf den neuen Straßen zu bestehen, haben die jungen Menschen an diesem Abend erhalten.