Ein Premiumfahrzeug mit Premiumausstattung für eine Premiumausbildung

Ein Premiumfahrzeug mit Premiumausstattung für eine Premiumausbildung

Die Gewerbliche Schule Bad Mergentheim erhielt ein Mercedes-Benz Coupé Typ C 300 im Wer von 75 000 €, sowie einen Spendenscheck über 10 000 € der Kfz-Innung Hohenlohe-Franken für ihre Kfz-Werkstatt.

Seit einigen Tagen steht das 245 PS starke Fahrzeug, das von Mercedes-Benz und dem Autohaus AMT gesponsert wurde, für die Ausbildung der angehenden KFZ-Mechatroniker zur Verfügung. Es ermöglicht das Erlernen bzw. den Umgang mit hochmoderner und innovativer Technik, wodurch die praktische Ausbildung an der Gewerblichen Schule noch weiter optimiert werden kann.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Coupé von den beiden Geschäftsführende AMT-Gesellschafter, Reinhard Hynek und Ernst Eisenhauer, feierlich übergeben. Schulleiterin Edeltraud Smolka lobte in der Feierstunde, man hätte ein Premium-Fahrzeug mit Premium-Ausstattung für eine Premium-Ausbildung erhalten.

Für den Schulträger hatte es sich auch Landrat Reinhard Frank nicht nehmen lassen, der Übergabe beizuwohnen. „Was wir hier vorfinden, ist Stoff, der unsere Zukunft ist“, betonte Frank. Am Standort Bad Mergentheim werde eine exzellente Ausbildung ermöglicht und die Jugendlichen optimal auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet. Er lobte das Engagement der Jugendlichen, die zusammen mit ihren Praxislehrern Gerhardt Kraft und Willy Kolb die Feier vorbereitet und die Bewirtung übernommen hatten.

Reinhard Hynek betonte, man sei froh als regionales Unternehmen der Schule ein so modernes Autos übergeben zu können. „Das Fahrzeug bildet das ab, was momentan technisch möglich als auch für den Straßenverkehr zugelassen ist“, erklärte Kfz-Meister Timo Waldecker.

Daneben überreichte Erwin Dürr von der Kfz-Innung Hohenlohe-Franken, stellvertretend für den Innungsobermeister Herr Biedermann, Schulleiterin Smolka einen Spendenscheck über 10 000 € für ein neues Testgerät zur Fahrzeug- und Abgasdiagnose, das in allen Jahrgangsstufen sowohl für die Ausbildung als auch Prüfung zum Einsatz kommen wird.

Im Anschluss wurde das Auto genauestens auf alle Raffinessen untersucht. So besitzt das Fahrzeug eine 360 Grad-Kamera, parkt automatisch ein, hat das neueste Assistenzsystem, öffnet und schließt mithilfe einer Gestensteuerung den Kofferraumdeckel, stellt den Fahrersitz automatisch ein und vieles mehr. Die Anwesenden zeigten sich beeindruckt. Die angehenden KFZ-Mechatroniker freuen sich bereits auf die nächsten Wochen, wenn es endlich an die Arbeit mit dem Premiumfahrzeug geht.

Link zum Artikel auf der Homepage www.kfz.betrieb.de